Translate my Blog

16.04.2014

Chocolate and Rice Gugls


Sooo schokoladig! Soooo saftig! Sooo vollwertig! Sooo delicious!
DE: Diese Schokomuffins entstanden letzte Woche, als kaum noch Backzutaten im Schrank waren. Das Mehl war fast leer, brauner Zucker, Kokosflocken und Schokostückchen auch nicht mehr da. Denn das sind so die üblichen Zutaten aus denen ich richtig schön saftige & fluffige Schokoladen Muffins backe. Es war Sonntag, der Laden hatte zu und der Appetit nach etwas leckerem Süßen wurde immer größer... Also habe ich hier für euch einen etwas alternativen Schokomuffin, für den viele von euch wahrscheinlich erst einkaufen gehen müssten, er für mich aber die Schokoladenrettung letzten Sonntag war:

Chocolate & Rice Muffins für 6-8 große Muffins :
- 7 EL Vollkornmehl
- 3 EL Klebreismehl
- 3 EL gemahlene Mandeln (mit Schale)
- 3 EL Backkakao (+ 2 EL süßer Kakao, optional)
- 1 TL Backpulver
- 1 TL Vanillezucker
- 1/2 TL Steviaextrakt (Pulver)
- 1/4 TL Salz

- 4 EL Margarine
- ca. 1 Tasse warmes Wasser

Zuerst vermischt ihr die trockenen Zutaten miteinander, gebt die Margarine dazu und verknetet sie mit einem Löffel mit den trockenen Zutaten. Gebt dazu am Besten gleich nach und nach das warme Wasser dazu und rührt solange, bis die Margarine komplett mit den anderen Zutaten zu eine einheitlichen Masse verrührt ist. 
Ihr könnt natürlich auch einen Handmixer oder eine Rührmaschine verwenden. Ich backe meistens jedoch nur mit einem Esslöffel als Maßeinheit und Hilfsmittel, da ich dadurch die Mengenverhältnisse und die Konsistenz besser spüre und einschätzen kann.
Die Förmchen solltet ihr so voll füllen, wie ihr die Muffins später haben wollt, da sie kaum aufgehen beim Backen. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und die Muffins ca 22-30 Minuten backen lassen. Macht am Besten die Stäbchenprobe und lasst dass die Muffins mindestens ein paar Stunden oder über Nacht auskühlen, damit sie nicht mehr "matschig" sondern schön "saftig" sind. Das Klebreismehl sorgt für die Konsistenz, die ich auf Englisch am Besten mit dem Wort "gooey" beschreiben würde.
Guten Appetit und viel Spaß beim Ausprobieren!

Sooo chocolatey! Soooo gooey! Sooo delicious! 



EN: I made these chocolate muffins last sunday when there weren't so many baking ingredients at home. I am usually using shredded coconut, brown sugar and chocolate chips in my gooey but also fluffy and delicious chocolate muffins, but I had none of them.
I had such an appetit and wanted to eat a delicious chocolate sweet, so I mic´xed up some ingredients and ended u with some delicious and gooey chocolate and rice muffins:

Chocolate & Rice Muffins for 6-8 big muffins :
- 7 Tbsp whole-grain flour
- 3 Tbsp sticky rice flour
- 3 Tbsp almond flour
- 3 Tbsp baking cocoa (+ 2 Tbsp sweet cocoa, optional)
- 1 tsp baking powder
- 1 tspvanilla sugar
- 1/2 tsp stevia extract (powder)
- 1/4 tsp salt

- 4 Tbsp margarine
- ca. 1 cup of warm water

Mix the dry ingredients, add the margarine and warm water. Mix them well together with a spoon (like I usually do) or a mixer. Fill the muffin form as much as you want the muffins to be big when  they are baked. Preheat the oven to 180°C/356°F and bake the muffins for about 22-30 minutes. 
Let the muffins cool down for at least some hours or overnight.
Enjoy your meal and have fun trying this recipe!

Kommentare:

  1. Hallo Luu,
    deine Chocolate & Rice Muffins sehen echt lecker aus, wird auf jeden Fall mal ausprobiert. Auch die veganen Rezepte sehen sehr interessant aus und machen Appetit.
    Wir haben dich übrigens für den Liebster Award nominiert. Vielleicht hast du ja Lust unsere Fragen zu beantworten.
    http://houseno12.blogspot.de/2014/04/und-schon-der-nachste-blog-award.html

    Liebe Grüße
    Jinx & Petra

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das ist aber spannend :) Mit Klebreismehl hab ich noch nie gebacken. Sehen aber äußerst lecker aus, deine Muffins (obwohl ich sie eher Gugl nennen würde, wegen der Form *g*).
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke das feut mich sehr! :) Ja das stimmt, Gugls passt eindeutig besser :D Man kann das Klebreismehl auch ganz einfach durch Weizen- oder Vollkornmehl ersetzen ;)

      Löschen
  3. Das sieht wirklich klasse aus! Und auch mit meiner Fructoseunverträglichkeit kann ich das Rezept probieren!
    Sag mal, wo bekommt man denn Klebreismehl? Was machst du mit dem Mehl denn sonst so :) ?

    Liebste Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne, das ist ja toll! Klebreismehl bekommt man meistens im Asia Laden oder eben im Internet (z.B. auf http://www.glutenfreigeniessen.de/product_info.php/info/p1103_Klebreismehl.html,....). Aus dem Klebreismehl kann man hauptsächlich asiatische Süßspeisen zubereiten. U.a. diese leckeren Kokosbällchen mit Mohnfüllung, die es in Sushi Restaurants oft gibt, oder diese (http://www.ichkoche.at/gefuellte-kokosbaellchen-rezept-1072) Kokosbällchen. Ich habe damit noch nichts anderes ausprobiert außer Muffins ;) Viele liebe Grüße, Luu

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...