Sonntag, 23. Juni 2013

Layered Brownies

Dieser "Kuchen" besteht aus drei Schichten Brownies und drei verschiedenen Crèmes: Cashewkreme (unten), Schokotopping (mitte), Kokos-Vasnillecrème. Die Brownies sind nach meinem üblichen Rezept gebacken und mit den drei Crèmes zu einer Art Schichtkuchen verändert.

Brownies:
- 10 EL Mehl
- 5 EL Zucker
- 5 EL Haferflocken
- 3 EL Backkakao
- 5 EL Kokosraspeln
- 1 Prise Salz
- 1 Prise Vanille

- 5 EL Margarine
- 3 EL Kokoskreme
- Wasser oder (Soja-/Reis-)"Milch" (nach Bedarf, bis der Teig zäh & dickflüssig ist)

-> 180°C Umluft
-> ca. 15-20 min backen


Cashewkreme: 
- 200g Cashews
(- evtl. 1 TL/EL geschmacksneutrales Öl)

Die Cashews in einer Moulinette oder einem leistungsstarken Mixer zerkleinern, bis das casheweigene Öl austritt. Solange weiter mixen, bis es eine gleichmäßige und streichfähige Masse ist. Bei Bedarf kann man auch noch etwas geschmacksneutrales Öl hinzufügen, sodass die Kreme noch geschmeidiger wird. Man kann das Cashewmus aber auch einfach im Bioladen oder Reformhaus oä kaufen.

Schoko-Topping:
- 3 große EL Margarine
- 3 EL Kokoskreme
- 2-3 EL süßer Kakao
- 2-3 EL Puderzucker 
oder 2 EL Agavensirup/-dicksaft + 1 Messlöffel Johannisbrotkernmehl
- 1 Prise Vanille

Erst die flüssigen Zutaten gut verrühren und dann die restlichen Zutaten gut unterrühren. Wenn die Crème zu flüssig ist, stellt ihr sie einfach einige Zeit in den Kühlschrank.

Kokos-Vanille-Crème:
- 5 EL Kokoskreme
- 2-3 EL Puderzucker
- 1 Prise Vanille/ 1/4 TL flüssiger Vanilleextrakt
- 1 Messlöffel Johannisbrotkernmehl

Alle Zutaten gut miteinander verrühren und für einige Zeit im Kühlschrank aufbewahren.

Kommentare:

  1. Das jetzt abends zu veröffentlichen ist aber ganz schön fies ;D ich will das jetzt sofort ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich sabber wie eine alte Bulldogge, wenn ich das sehen...*schmatz*.....so ein unheimlich gut Sünde! Ich werde es nach backen und dann einen Heiratsantrag wagen! ;)

    Liebst
    Lena Sophie

    P.S Dein neuer Header ist richtig schön!

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht so lecker aus, habe noch nie von diesem Rezept gehört, aber es klingt schon sehr verlockend! Ich muss mir das Rezept unbedingt abspeichern, denn es ist genau nach meinem Geschmack! Ich geb dir Feedback, wenn ich Zeit gefunden habe, es nachzumachen :)

    AntwortenLöschen
  4. das sieht ja so wahnsinnig lecker aus! :)
    und das so kurz nach dem mittagessen :P
    <3

    AntwortenLöschen
  5. Gerade über deinen Blog gestolpert und ich habe schon ein Fazit: Er ist unfair!
    Jetzt hab ich Hunger :D Das sieht wirklich ungemein lecker aus *-*

    Ich folg dir dann mal, damit ich immer wieder Hunger kriegen kann <3

    Lg Anna
    http://the-anna-diaries.blogspot.de

    AntwortenLöschen

All Comments are moderated, so they won't show up immediately! Thanks for stopping by :)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...