Dienstag, 17. April 2012

my feelings depend on my health

Sonntag gabs leckeren Bananenkuchen zum Frühstück. Immer wieder Pfannkuchen werden doch manchmal langweilig. Eigentlich ja nicht, aber ein bisschen Abwechslung kann ja nicht schaden!


Dazu gabs dann "Homemade-Cashewbutter" (Einfach Cashews (zb 200g) solange in einer Mulinette zerhexeln und vermengen, bis eine einigermaßen gleichmäßige Masse entstanden ist. Je nach Belieben kann dann noch Agavensirup oder etwas Öl hinzugefügt werden).

Frühstücks-Bananenkuchen:

* 200g Mehl
* 100g Mandelmehl
* 1 TL Natron
* 1 TL Backpulver
* 1/2 TL Salz
* 1 TL Vanillezucker
* 5g Steviapulver (oder 50g Zucker oder 50g Agavensirup)
* 1/2 EL Zitronensaft
* 2-4 zerdrückte Bananen
* 80ml Öl
* 100ml (Soja-)Drink

Alle Zutaten gut verrühren, wer es etwas süßer mag sollte ca 100g Zucker oder Agaven-/Ahornsirup verwenden. Den Backofen auf 180° Umluft vorheizen. Backpapier auf ein Blech legen und den Teig darauf verteilen (ca 2-3 cm dicke Schicht). Nach 20-30 min sollte der Kuchen fertig und etwas braun sein ( Probe mit eienm Holzspieß). 


Ein bisschen Produktiv waren meine Ferien dann aber doch noch. Beim Ikea-Einkauf habe ich ja 2 Schale gefunden. Die habe ich gleich mal mit meinem Schmuck gefüllt:



Dazu noch die 2 Dinge, die mir sehr viel freude bereitet haben:




Die nächsten Wochen ist zwar einiges angesagt in der Schule, aber vielleicht komm ich ja mal wieder zu Nähen! Und ich hoffe meine Migräne verschont mich jetzt wieder eine Weile!
Habt einen schönen Abend!
Bisous bisous, Luu

1 Kommentar:

  1. ich liebe Bananenkuchen :) und die Stofftasche sieht echt cool aus

    AntwortenLöschen

All Comments are moderated, so they won't show up immediately! Thanks for stopping by :)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...